logo

Hauptinteresse

Der Mensch in seiner körperlichen und geistigen Entwicklung durch alle Altersstufen;
personal development.
 
Ausbildung und Berufstätigkeit
 
– lic. phil.I Anglistik, Universität Zürich
– M.A. University of Essex
– Gymnasiallehrerin (1977-1991)
– Ausbildung am Constructive Teaching Centre, London
   (1991-1994)
– dipl. Alexander-Technik-Lehrerin SVLAT/MSTAT
– Diplom: Praktizierende der Spiraldynamik® (2000)
– Alexander-Technik Praxis seit 1996

Lehrerin war und ist mein Traumberuf. Ich interessiere mich dafür, wie ein Stoff vermittelt werden kann und habe auch das interdisziplinäre Fach Didaktik studiert.
Als Mitglied einer internationalen Vereinigung von Englischlehrern IATEFL, kam ich Mitte der 1980er Jahre in Kontakt mit der inzwischen anerkannten Bewegung "Teacher Development". Da wurden Prozesse entwickelt, wie erfahrene Lehrer sich weiter verbessern können. Ich kam mit engagierten Lehrern in Kontakt, woraus bis heute anhaltende Freundschaften entstanden sind. Obwohl ich heute keinen Englischunterricht mehr erteile, halte ich mich via IATEFL auf dem neuesten Stand der Unterrichtsmethoden.

Weiterbildung war und ist mir ein zentrales Anliegen. Während der Schwerpunkt früher im Bereich alternativer Unterrichtsmethoden, Stimm- und Theaterausbildung lag, hat sich das Schwergewicht in den letzten 15 Jahren auf die Funktionen und Zusammenhänge der menschlichen Anatomie und Bewegungsanalysen verschoben.
Weiterbildung in Alexander-Technik und Spiraldynamik® haben in meinem Programm einen festen Platz.

Die Herausforderung einer Alexander-Lektion liegt für mich darin, die Technik für jeden Klienten massgeschneidert auf körperlicher und intellektueller Ebene zu vermitteln. Ich fördere meine Klienten optimal, sodass sie die Technik möglichst bald selbständig anwenden.